2013 Midlands

Sa, 25.5.2013 A day at the racesChester

Wir verlassen Wales und fahren nach Chester. Der Reiseführer verspricht das älteste, mehrstöckige Warenhaus der Welt. Wir parken ausserhalb, satteln unsere Räder und der Ausflug beginnt mit einer verschlossenen Türe. Heute ist Pferderennen angesagt, der Weg dem Fluss Dee entlang ist geschlossen, auf einer Seite.

 

ChesterDer Fluss ist schön, die Häuser auf der anderen Seite sind richtige Anwesen, die Sonne scheint, auch wenn es noch nicht warm ist. Vom Fluss geht es hinauf in einen Park, voller Eichhörnchen, denen wir ausweichen müssen.

ChesterWir passieren das Amphitheater und kommen in die Fussgängerzone. Wunderschöne alte Häuser, Läden im Parterre aber auch im ersten Stock, der Kinnladen fällt hinunter und bleibt da, es ist nicht nur eine Strasse, das ganze Zentrum ist ein Staunen. Bevor wir zu der Stadtmauer kommen, sehen wir die Kathedrale. Schöner Garten und noch schönerer Innenhof. Wir ersteigen den Clocktower von 1897 und spazieren im ersten Stock den Läden entlang.

Gosvenor Shopping Center, ChesterIm Gosvenor Shopping Center gehen wir hinein und staunen erneut. Drinnen ist ein super modernes Shopping Center. Die Zeit ist nicht überall stehen geblieben

the RacesWir essen beim Inder, ausgezeichnet aber viel zu viel. Kosten ca 45 Franken mit Wein und Cider. Schön gekleidete Frauen und Herren begegnen uns, muss wohl eine Hochzeit sein. Erst später realisieren wir, das Pferderennen.

the RacesAls wir über die Brücke fahren, sehen wir hinunter auf die Rennbahn. 11 £ pro Person und wir sind dabei. Wir finden aber ausserhalb einen Platz, auf einer Mauer mit super Übersicht. Den Zieleinlauf des ersten Rennen filme ich, während mein Nachbar immer aufgeregter wird; go on, go on, yeah. Er hat auf das richtige Pferd gesetzt. Wir kommen ins Gespräch, er kommt diesen Sommer in die Schweiz, als ehemaliger Bähnler natürlich mit der Bahn.

the RacesEr will einen Tip von mir für das zweite Rennen. Ich schaue mir die Namen der Pferde an, mit gefällt Summerinthecity, ein Song von Loving Sponfool. Das zweite Rennen ist kürzer, die Pferde kommen nur einmal bei uns vorbei. Ich filme wieder und mein Pferd führt vor mir, das Ziel ist aber noch weit weg. Wer gewinnt an diesem schönen Sommertag in der Stadt???

Chester hat uns mehr als nur überzeugt, wir könnten beide hier leben. Mal schauen ob es dahin auch City-Flüge gibt, wir wollen wieder kommen.

WhitchurchWir fahren nach Whitchurch, parken neben der Polizei. Ich spaziere durch die Stadt, schiesse wenige Fotos und schaue mir das Champions League Fibale im WoMo an, nicht im Pub.

So, 26.5.2013Shrewsbury

Wir fahren nach Shrewsbury, parken und nehmen die Räder raus. Die Sonne scheint auch heute und es ist warm, Sommer. Auch diese Stadt weiss zu gefallen, Darwin wurde hier geboren. der Fluss Severn umspannt die Stadt, aber nach gestern ist es nur kalte Luft.

IronbridgeWir fahren zur Ironbridge, welche nicht von der Iron Lady in Auftrag gegeben wurde, sondern es handelt sich um die erste Eisenbrücke weltweit. Much WenlockWir fotografieren on the flight und fahren weiter nach Much Wenlock. Kleines unbekanntes Kaff, denken wir, aber weit gefehlt, es gibt mindestens 5 Overflow Parkplaätze. Eine alte Priory die am zerfallen ist, wunderschöne Häuser mit ebenso schönen Gärten. Eine alte Kirche mit farbigem Surrounding und wir finden im Zentrum einen Platz zum schlafen.

ShropshireRib Eye Steak mit fixfertigem Ratatouille und selbstgemachten Kräuterbutter runden diesen schönen Tag ab.

Mo, 27.5.2013 Bank Holiday

Shipton HallDurch die schöne Landschaft von Shropshire Richrtung Ludlow. Unterwegs ein Foto vom Anwesen Shipton Hall. LudlowIn Ludlow parken wir bei Tesco und laufen ins Zentrum. Sehr alte Gasthäuser wie The Feathers und The Bull, so wie das Schloss sind ein Muss.

LudlowUnsere beiden nächsten Ziele, Leominster und Hereford sind kein Hit, wir steigen nicht aus… Ein Foto von unterwegs muss reichen.

LedburyLedbury gefällt uns auf Anhieb. Wir finden einen Stellplatz für die Nacht. Julia ist müde, putzt und schaut TV, während ich die Stadt erkunde. Mir läuft einiges vor die Linse, sogar ein Chinese/Thai Restaurant. Wir gehen auswärts, aber in das Feathers Hotel, das auch 2013 im Guide Michelin ist. Das gewählte Gericht gibt es aber heute nicht und sonst passt uns nichts wirklich, wir essen ein Menu beim Chinesen…

LedburyKaum zurück gibt die Heizung den Geist auf. Gemäss Manual hat es zuviel Butangas im Propangas, oder umgekehrt. Wir brauchen diese Gasflasche schon über zwei Wochen. Der Kühlschrank und der Kochherd funktionieren noch.

Di, 28.5.2013

Es ist nur gerade 14 Grad kalt, wir duschen nicht. Beim Wasserkochen geht das Gas definitiv aus. Ohne Frühstück, hungrig und schlecht gelaunt bei diesem Regenwetter, fahren wir Richtung Worcester. Bei der vierten Tankstelle, bekommen wir endlich eine Gasflasche.

Lea & PerrinsIn Worcester fahren wir zu Lea & Perrins, die diese berühmte Worcester-Sauce herstellen. Leider können wir die Firma nicht besuchen. Wir parken im Zentrum und gehen zu Fuss und mit Regenschutz spazieren. Kathedrale und Cappuccino sind angesagt, einige Shops, der Markt und das war es schon.

Worcester CathedralIrgendwo unterwegs halten wir und essen in einem Pub. Gut und preiswert und bei schönem Wetter, im Garten, direkt am Fluss Avon, aber heute eben nicht.

In Stratford on Avon regnet es immer noch ausgiebig. Wir landen an der Pferde-Rennbahn. Das nächste Rennen findet in einer Woche statt, aber der Camping ist gut besetzt. Strom anschliessen und Heizung testen: Alles wieder bestens. Nicht zu früh freuen, die Wasserpumpe pumpt wieder nicht mehr, das ist halt Camping. Wir bleiben den ganzen Nachmittag zu „Hause“, ich lege mich aufs Ohr.