Coonawarra

Sa, 15.7.2009

Kingston

LeconfieldWir lassen uns ein Sandwich zusammenstellen und verzehren es noch in der Bäckerei mit einem heissen Getränk. Kurz nach 10 Uhr machen wir uns auf den Weg zum Degustieren. Kaum haben wir das Dorf verlassen, beginnen die Reben, beginnt das Weingebiet Coonawarra. Als erstes besuchen wir Leconfield, einen Wein den es bei COOP im Angebot gibt.

Bei Majella kaufen wir herrlichen Riesling. Bei Poplars degustieren wir nicht nur Wein, sondern auch Käse. Chardonnay Dessertwein und Blaukäse wechseln den Besitzer. Zeema, Wynns und Redman sind unsere nächsten Stationen, aber hier gibt es nicht unseren Rotwein.
Wir verlassen Coonawarra und fahren in den Osten ans Meer. Nicht ohne Im Wintergarten mit Meerblickvorher noch eine gute Mahlzeit zu uns zu nehmen, zum neutralsieiren. Wir fahren durch überflutete Gebiete und es beginnt heftig zu regnen. Ein kurzes Nickerchen hilft uns auch das zu überstehen. In Kingston erreichen wir wieder das Meer. Wir finden ein schönes Motel, wo ich diesen Bericht schreibe, im Wintergarten, in Begleitung eines holländischen Paares, das die selbe Strecke abfährt. Der erste Riesling muss dran glauben...

So, 16.7.2009

Coorong

endlose StrasseHeute geht es Richtung Adelaide, unserem Endziel an der Great Ocean Road entgegen. Wir verlassen Kingston. Mein GPS zeigt mir die nächste Abbiegung nach links an, aber erst nach 170 km...

Die Strasse verläuft gerade und endlos. Es geht dem Coorong entlang, einem Sumpfgebiet, dessen Gewässer bis zu zwei Kilomeeter breit wird, zwischen Meer und Strasse liegt und rund 100 km lang ist. Irgendwo zeigt ein Schild etwas neues an. Wir verlassen den Highway und fahren auf einer Naturstrasse und im Schneckentempo durch den Coorong. Blumen in der WüsteWir sind in der Wildnis, erwarten jeden Moment ein Krokodil oder zumindest einen Koala oder ein Känguruh zu sehen, aber wir kriegen zwei Emu's zu sehen. Hase und Wombat springen weit vor uns über die Strasse, viele Vögel hören wir (hier soll es im Sommer über 240 geben) aber vor die Linse kriegen wir nur noch die schöne Natur. 

Reef and BeefKurz vor Victor Harbour sagt das GPS: "nehmen Sie die Fähre". Die Strasse endet am Murray River und wir nehmen die Gratisfähre. Gleich danach beginnt das Weingebiet Longhorne Creek mit Bremerton, als einziges Weingut das ich kenne.

Wir schlafen und essen im Anchorage Seafront Hotel. Nachdem ich mich durch den gebackenen Tintenfisch, die Scampi und die Jakobsmuscheln gekämpft habe, warten noch 300 gr Rindsfillet auf mich...