Davos

AndermattMi, 31.7.2013

Hundstage, Temperaturen über 30 Grad, der Balkon kann nicht genutzt werden, viel zu heiss, nirgends wohl, was macht man da? Unser Sohn Stephen ist diese Woche bei seiner Freundin in Davos. Auf 1600 Meter ist es kühler als bei uns, selten über 26 Grad. Wir fahren hin.

Nach der Arbeit hole ich das WoMo, Julia wartet schon, wir packen und fahren. Kurz nach 19 Uhr sind wir in Andermatt, es ist auch hier schon merklich kühler.

OberalpDo, 1.8.2013

Über den Oberalp geht es ins Bündnerland. Wir sind zu früh in Disentis, um unsere geliebten Capuns zu essen. Julia, Astrid, StephenIn Davos finden wir einen Stellplatz wunderschön am See gelegen.

Wir rufen Stephen an, er will mit Freundin Astrid um den See spazieren, wir schliessen uns an.

Am Wasser ist es auszuhalten. Ein Glacé unterwegs hilft abkühlen. Vögel und Eichhörnchen entdecken wir. Ein Bad im ca. 18 Grad kalten Wasser ist der krönende Abschluss. Wir verabreden uns für ein Abendessen auswärts, bevor wir dann das Feuerwerk besuchen wollen.

Der See in DavosGegen 19 Uhr nehmen wir ein Apéro im WoMo. Im Hotel Bünda essen wir alle ein Menu, es ist ausgezeichnet und auch der Chateauneuf du Pape mundet uns. Genau zur richtigen Zeit sind wir im Zentrum. Nach einigen Ländler geht das Licht aus und das Spektakel beginnt. Schön, aber Sydney am Silvester ist schöner.

Flüela PassFr, 2.8.2013

ReschenseeWir fahren über den Flüela Pass ins Unterengadin, bis nach Nauders (Österreich). Via Reschenpass durchs Südtirol bis Mals, wo wir Essen. Im Hotel Greif nehmen wir das Menu für 25 Euro, dazu ein Glas Lagrein für Julia und ein Hefeweizen für mich. Wir essen so gut wie gestern in Davos, die Präsentation war gestern besser, der Preis heute.

Die alte Flüela PostkutscheWir treffenGrillieren am See Stephen in Zernez, machen einen Zwischenhalt auf dem Flüela und stellen uns wieder an den Stellplatz am See. Erneut hilft eine Abkühlung im See, diesmal mit Stephen. Am Abend wird grilliert.

Sa, 3.8.2013

Astrid hat heute ihren letzten Arbeitstag vor den Ferien, Stephen schliesst sich uns an. Wieder über den Flüela, diesmal aber ins Oberengadin.

Livigno TalWir fahren durch St. Moritz, finden sogar einen Pferde in ItalienParkplatz, aber da sind WoMo nicht willkommen. Wir fahren gleich weiter über den Bernina Pass, wo wir im Hospiz etwas Essen. Wir biegen ab ins Einkaufsparadies Livigno, vorbei an bizarren Bergspitzen und Pferden.

So, 4.8.2013

Wir haben uns gestern noch verabschiedet und fahren heute wieder ins heisse Unterland. UrnerbodnAm Walensee Mittagessen in den Bergenbiegen wir ab, über Glarus geht es auf den Klausen Pass, wo wir im WoMo Mittagessen und den Ausblick geniessen. Hier oben ist es angenehm kühl, im Gegensatz zum letzten Teilstück. In Olten hilft erst eine kalte Dusche.

Entgegen unserer bisherigen Meinung waren wir erstmals in Davos, aber sicher nicht das letzte Mal, im Sommer.